24Juni

Brexit has got an Answer!

(Unfortunately,) It is - yes!

Ein Tag mit einem Ergebnis, das sich gegen die Europäische Gemeinschaft und kulturellen Austausch wendet oder ein Tag der die Unzufriedenheit mit der Politik der EU zum Ausdruck bringt? - Oder wollen die Briten einfach wieder Briten sein?

Eines ist sicher, nach dem Referendum ist die Ausgangssituation eine andere. Bei allem was passiert, ist aus unserer Sicht Nationalstaatlichkeit keine Lösung in einer vernetzten Welt. Nur, wir, Europäer können tatsächlich ein Interesse an der Stabilität unserer Region haben. Wenn nicht wir, westlich und östlich von uns wird europäische Stabilität sicher aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

Der Apparat der EU muss vor allem einen Zugang zu den Bürgern schaffen, eine Identifizierung und deutlich machen wie stark europäisches Handeln den Alltag beeinflusst. Die EU darf kein Abstraktum bleiben.

Es muss nun mehr klare und deutliche Konsequenzen für 28 (bzw. 27 Staatsregierungen) geben und wir betrachten einen Brexit unter anderem als Abfuhr an das Verhalten und die Wirkung der Ministerpräsidenten und Kanzler in den vergangenen Jahren, genauso ist das Ergebnis ein Signal an eine weitestgehend profitorientierte Gesellschaft.

Es geht trotzdem weiter und wir wünschen euch einen schönen Tag!