Der Garchinger Bürgerlauf

09.12.2011

  Was kann der neue Bürgerlauf?

  • Der Lauf führt durch die Stadt
  • Start und Ziel am gleichen Ort
  • Umkleiden & Duschen in der Nähe
  • Mit der U-Bahn leicht zu erreichen
  • Kurzer Weg zum Hendl & Bier danach
  • Der Lauf wird zum Event für die Stadt Garching und die Bürgerwoche

 

Die Streckenführung (ca. 3,3 km):

  • Der Lauf soll sich über 2 Runden erstrecken
  • Fans befinden sich entlang der gesamten Strecke
  • Siegerehrung z.B. auch für Teams
T: Toilette, D: Umkleiden & Duschen, F: Flächen für Vereine und Unterhaltungsgruppen ("Fanbereiche")
Download des Antrages an die Stadt Garching:

 

Wiedergabe des Briefes an die Stadt Garching:

Seit einigen Jahren gibt es nun die Bürgerwoche in Garching, die während der schönsten Sommertage stattfindet und sich versucht mit einem schönen Stadtlauf zu schmücken. Nun ist dieser Stadtlauf bisher allerdings nur ein Versuch, aber noch lange kein wirkliches Schmuckstück. Das ist nicht nur uns, der JU Garching, sondern auch den Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Garching schon lange aufgefallen.

Nachdem wir nun neuformiert sind, wollen wir uns dafür einsetzen dies zu ändern. Wir wollen den Garchinger Bürgerlauf umgestalten und damit tatsächlich zu einem Event machen, welches die Bürgerwoche zu schmücken im Stande ist. Zunächst einmal sticht ins Auge, dass die Streckenführung den Läufer überall hinführt nur nicht dort hin wo sich Garching tatsächlich befindet. Dabei gibt es in Garching einige Plätze und Einrichtungen, an welchen man Läufer vorbeiführen könnte und damit die aufmerskam des Publikums erreichen würde.

Zu diesem Zweck haben wir eine neue Streckenführung ausgearbeitet und diese im Anhang des Briefes angefügt. Der Lauf soll sich über zwei Runden erstrecken, wobei eine Runde (laut GoogleEarth-Messung) etwa 3,3 km lang ist. Start und Ziel sollen selbst- verständlich am gleichen Ort sein und Läufer nicht wie bisher schikanieren. Bis jetzt müssen Teilnehmer entweder vor oder nach dem Lauf weite Strecken zurücklegen um ihre Sportausstattung wieder in Empfang nehmen zu können oder sogar andere Personen um Hilfe bitten, den Transport von Kleidung und Taschen zu übernehmen. Anschließend muss nach jetziger Durchführung ein weiterer Weg zur Siegerehrung zurückgelegt werden.

Im neuen Plan soll die Anmeldung am U-Bahn Ausgang oder im Bürgerhaus stattfinden, wo nicht nur Garchinger leicht hinfinden. Start und Ziel befinden sich dann auf dem Rathausplatz, wo sich auch genügend Platz für ein Bier und das Hendl danach findet. Die Strecke führt von dort über die alte Umgehung an der Pfarrkirche St. Severin vorbei, weiter Richtung Werner-Heisenberg-Gymnasium und läuft dann wiederum durch den Römerhofweg an der Musikschule und Maibaumplatz zum Ziel. Umkleiden und Duschen können in der Realschule genutzt werden. Die Distanz von dort zum Ziel ist vor dem Start nicht zu weit und genauso ist der Weg nach dem Lauf zum Bier danach auch nicht zu groß!

Über die neue Streckenführung hinaus sollen an bestimmten Stellen (z.B. Start und Ziel, Maibaumplatz, Vorplatz St. Severin,...) Fanbereiche ausgezeichnet sein, wo sich teilnehmende Vereine oder Unterhaltungsgruppen aufstellen können um Mitstreiter moralisch zu unterstützen.

Der neue Vorschlag stellt die Stadt Garching in den Mittelpunkt, ermöglicht den Läufern bessere Bedinungen und bietet der Bürgerwoche eine weitere Attraktion. Details, wie etwa Straßenabsperrungen und ähnliche, organisatorische Einzelheiten sind anschließend zu besprechen unterscheiden sich aber vom bisherigen Aufwand nur wenig.Die JU Garching setzt für die Umgestaltung des Laufes ein. Wir würden auch gerne aktiv bei der Gestaltung und Verteilung der Fanbereiche dabei sein und die Sportler mit Getränken nach dem Lauf versorgen.